Austellende Künstler:
  • 1939 in Merseburg geboren
  • 1958 Abitur an der Käthe-Kollwitz-Oberschule Merseburg
  • 1959–63 Kunsterziehung- und Germanistik-Studium an der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1966–2001 Lehrer für Kunsterziehung und Deutsch an der Veitsburgschule in Saalfeld und am Erasmus-Reinhold-Gymnasium in Saalfeld/Gorndorf
  • 1967–80 Mitglied des Zirkels für bildnerisches Volksschaffen im Kulturpalast der Maxhütte; Lehrer: Herbert Strecha
  • seit 1991 Mitglied im Kunstverein Saalfeld e.V., viele Jahre im Vorstand tätig

Ausstellungen in Saalfeld u.a. in der Johanneskirche, der Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt, im Landratsamt, im Bergfried sowie in Arztpraxen

Nächste Veranstaltung

15.02.2020
Vernissage Diego Bianconi & Henry Knye

Diego Bianconi (Nürnberg) - Malerei/Grafik & Henry Knye (Lauscha) - Glas-Art

Beginn: 17 Uhr

Öffnungszeiten

Dienstag - Freitag:
10.00 - 13.00 Uhr und
15.00 - 17.00 Uhr

Samstag:
10.00 - 13.00 Uhr

Führungen können vereinbart werden.


Hartmut Schwager, Blick vom Schlutius auf Saalfeld, Öl, 2018, 480,-€.

vom 23.11.2019 - 08.02.2020

Hartmut Schwager (Saalfeld)


An die dreihundert Bilder hat er im letzten Jahrzehnt gemalt. Das verweist auf erstaunliche künstlerische Regsamkeit. Als Kunstpädagoge prägte er Schülergenerationen und nebenher entstand sein eigenes künstlerisches Werk.   Typisch für seine Bildfindungen sind seine Vorliebe für das architektonische, das Kubische, die farbfeldmalerei. dabei macht er Natur und Landschaft zu seiner Spielwiese, die er rational und optisch neu gliedert. So entdeckt und erfindet er sich Stadtansichten und -drauf sichten. daraus entwickelt er mit faszinierendem Ordnungssinn Stilisierungen, Geo metrisierungen und Verschachtelungen bis hin zu schachbrettartigen Musterungen. Farbharmonien bringt er – zumeist in Spachteltechnik – zum Klingen. Dadurch entzieht er sie oft jeder konkreten Topografie. Der Mensch tritt in seinen Bildern nicht auf, aber er ist indirekt wirksam. derart schöpft Schwager in der Stille seines Arbeitsraums aus einem großen Vorrat an geschautem, erlebtem, empfundenem, aus Sujets von seinen reisen und aus der unmittelbaren Umgebung seine motive. und er betreibt seine bildschöpferische Weltvermessung immer konsequenter. Paul Klee ist ihm ein Anreger. Die Ausstellung, mit der wir Hartmut Schwager zu seinem 80. Geburtstag gratulieren, zeigt vorwiegend neue (Alters-)Werke aus seinem großen Fundus.

Dr. Maren Kratschmer-Kroneck

 
Designelement-leeres Bild
 
Designelement-leeres Bild
 
Designelement-leeres Bild
 
Designelement-leeres Bild